Informationen für Verkäufer

Nummernvergabe

Alles zur Nummernvergabe, z.B. das Beantragen einer Verkäufernummer, wird unter dem Menüpunkt "Anmeldung zum Kleidermarkt" erklärt.


! Für verlorene oder beschädigte Gegenstände übernehmen wir keine Haftung !


Verkauf, Teilenummer, Artikelliste

Sie zeichnen die Ware mit ihrer Verkäufernummer, Größe und Preis aus. Es gibt beim Marbacher Kleidermarkt keine Teilenummer und Artikelliste. Sie bekommen nach dem Markt eine Abrechnung, auf der sie sehen, wie häufig sie welchen Betrag eingenommen haben. (Beispiel: 3 x 1 € / 5 x 2,50 € / etc.)

Etiketten

  • Nur stabile, nicht zu kleine Hängeetiketten mit festem Faden verwenden!
          Oben links: Die eigene Verkäufernummer in roter Schrift
          Mittig: Die Größe des Kleidungsstücks in schwarzer oder blauer Schrift
          Unten rechts: Der Preis in schwarzer oder blauer Schrift
  • Keine Sicherheitsnadeln, keine Heftklammern, keine Klebeetiketten verwenden
    • Bei Spielen können sie auf Klebeetiketten verzichten, indem Sie ein Band kreuzförmig um die Schachtel binden. An diesem Band können Sie das Etikett festknoten und zur Sicherheit auch mit Tesafilm festkleben. Somit kann das Spiel nicht geöffnet werden und es wird für den Käufer nicht beschädigt beim Entfernen des Klebeetiketts.
    • Bei Büchern können sie ein Band durch den Buchrücken fädeln. An diesem Band können Sie das Etikett festknoten und zur Sicherheit auch mit Tesafilm festkleben. Somit wird das Buch für den Käufer nicht beschädigt beim Entfernen des Klebeetiketts. Alternativ: Es gibt Klebebänder, die sich gut lösen lassen ohne zu zerstören (Korrekturband).

Preise

  • Preise nur in 50-Cent-Schritten angeben

Körbe

  • Wäschekörbe, Klappboxen und Plastikkörbe in Wäschekorbgröße sind erlaubt
  • Es sind keine Kartons erlaubt und auch keine Körbe, die so groß sind, dass eine Person sie alleine nicht problemlos tragen kann
  • Auf beiden Schmalseiten des Korbes neben dem Griff (von oben lesbar) muss Ihre Verkäufernummer sichtbar angebracht werden.

Menge

  • 1 Korb mit
    • beim Kleidermarkt im Frühjahr: höchstens 40 Teilen Sommerbekleidung in den Größen 50 - 176
    • beim Kleidermarkt im Herbst: höchstens 30 Teile Winterbekleidung in den Größen 50 - 176
  • Maximal 3 Paar Schuhe bis Größe 42
  • Maximal 20 Bücher. Bitte nur aktuelle Bücher (Rechtschreibreformen!)
  • 1 zusätzlicher Korb mit Kleinspielzeug (z.B. Puzzle, Kassetten, Bücher usw.) darf abgegeben werden.
  • Großteile (Fahrrad, Wickeltasche, Stubenwagen, Treppengitter etc.) dürfen separat abgegeben werden

Nicht erlaubt sind:

  • Plüsch- bzw. Stofftiere
  • Beißringe und Töpfchen (Hygieneartikel)
  • Kindersitze die kein Sicherheitszeichen mit CE 03 und CE 04 haben

Sortierung

  • Schuhe paarweise bündeln
  • Zweiteiler (z.B. Schlafanzug) zusammennähen
  • Kleidung nach Größe sortiert bündeln (mit Gummi, Schnur, Papier oder Pappe); Die kleinste Größe nach oben
  • Folgende Kleidung müssen Sie auf Kleiderbügel mitbringen
    • Jacken
    • Schlafsäcke
    • Kleider
    • Umstandsmode
  • Sie erhalten die Kleiderbügel der verkauften Ware NICHT zurück.

Weiteres

  • Die Ware muss sauber, unbeschädigt und ordnungsgemäß ausgezeichnet werden. Sonst wird die nicht zum Verkauf ausgelegt
  • Für verlorene oder beschädigte Gegenstände übernehmen wir keine Haftung !

Nach dem Markt

  • Abholung der Ware nur in Verbindung mit der Abholkarte
  • Waren, deren Etikett verloren ging, werden auf einem separaten Tisch ausgelegt. Bitte schauen Sie bei der Abholung nach, ob ein Artikel von Ihnen dabei ist
  • Waren, die liegengeblieben sind, werden nach zwei Wochen Aufbewahrung an soziale Einrichtungen gespendet
  • Bei nicht abgeholten Körben wird eine Strafgebühr von 5 Euro erhoben.

15% des Verkaufserlöses werden für einen guten Zweck gespendet